Nuklearmedizin

Das Prinzip: Medikamente oder körpereigene Substanzen werden mit leicht radioaktiven Isotopen markiert ( mittels einer einfachen Injektion in die Vene.) Mit einer speziellen Kamera werden deren Verteilung im Körper verfolgt und dargestellt- im Szintigramm. Die Auswertung erfolgt mit hochmodernen Computerprogrammen. Die Strahlenbelastung ist sehr gering. Es gibt kein Risiko einer Kontrastmittelallergie. Bei den meisten Untersuchungen kann durch reichlich Trinken und Entleeren der Blase die ohnehin geringe Strahlenbelastung weiter gesenkt werden.

Technik:
Spect-Großfeldkamera
Schilddrüsenspezialkamera